by Janina Martig

E-Trucks auch von Renault und Volvo

in Allgemein/Branche/Trucks von
Bild: E-Mobilität für die Kurzstrecke, Fotolia ©bluedesign

Jetzt wird’s elektrisch! Nicht nur Mercedes, Tesla oder Cummins basteln seit vielen Jahren an elektrisch angetriebenen LKWs, auch die Konkurrenten Renault und Volvo stehen vor der Serienproduktion. Und wie es scheint, könnten sie schneller nennenswerte Stückzahlen von E-Fahrzeugen auf Europas Straßen bringen, als die PKW-Industrie.

Weiterlesen

eActros-Brummis in der Testphase

in Allgemein/Branche/Trucks von
Bild: Bis zu 26 Tonnen elektrisch, Fotolia ©paulbranding

Elektrische Trucks werden derzeit nicht nur von Tesla oder Cummins entwickelt. Seit 2014 erprobt Mercedes-Benz Trucks mit dem Fuso Canter E-Cell elektrische Transporter im leichten Verteilerverkehr. Mittlerweile haben sich Kostenentwicklung, Leistung und Batterieladedauer so positiv entwickelt, dass Mercedes-Benz Trucks nun auch mit dem eActros in den schweren Verteilerverkehr einsteigen wird.

Weiterlesen

33. ADAC Grand Prix auf dem Nürburgring, 29. Juni bis 1. Juli 2018

in Allgemein/Trucker Events von
32. ADAC Truck Grand-Prix 2017 auf dem Nürburgring©Hans Lamminger

Im Rahmen der FIA Truck Racing Championship 2018, die am 26. Mai im italienischen Misano beginnt, wird der Trucker-Zirkus auch wieder fast vor unsere Haustüre kommen, genauer: vom 29. Juni bis 1. Juli 2018 findet der 33. Internationale ADAC Grand Prix auf dem Nürburgring statt. Auf der Traditionspiste in der pfälzischen Eifel geht es an diesem Wochenende nicht nur um eine Etappe in der europäischen Trucker-Königsklasse, es finden auch eine Reihe weiterer spannender Rennen, eine Messe über neueste Entwicklungen in der Nutzfahrzeugbranche und nicht zuletzt ein großes Festival für alle Trucker und Brummifans statt.

Weiterlesen

Diesel-Fahrverbote in Deutschland: wie geht es weiter?

in Allgemein/Branche von
Bild: Bald auch keine Trucks mehr in deutschen Städten? Fotolia ©Thomas Reimer

Das Bundesverwaltungsgericht/BVG in Leipzig hat am 27. Februar 2018 gesprochen: Diesel-Fahrverbote sind in deutschen Städten zulässig. “Die Schilder können noch heute bestellt und binnen weniger Wochen aufgestellt werden,” erklärte der Hamburger Umweltsenator. In Düsseldorf geht es nur um einzelne Straßen, in Stuttgart um die gesamte Stadt. Und auch jede andere der 70 deutschen Städte, in der die Stickoxidwerte von 40 Mikrogramm µg/m3 im Jahresdurchschnitt 2017 durch Dieselfahrzeuge überschritten wurden, kann ab sofort Fahrverbote erlassen.

Weiterlesen

Louise Sarazin-Levassor – die Mutter des französischen Automobils

in Allgemein/Power-Porträts von
Louise Sarazin-Levassor, ©Daimler AG

Louise Cayrol wird am 20. April 1839 im südwestfranzösischen Foix am Fuße der Pyrenäen geboren. Sie heiratet den Pariser Anwalt Auguste Édouard Sarazin und bekommt 1880 ihren Sohn Auguste Henri Sarazin-(Levassor). Édouard kennt den Erfinder Gottlieb Daimler von einer früheren Tätigkeit für den deutschen Maschinenbauer Deutz. Sarazin begreift die Bedeutung des Tüftlers aus Cannstadt mit dem schnelllaufenden Benzinmotor und sichert sich per Handschlag die Verwertungsrechte aller künftigen Erfindungen Daimlers für Frankreich.

Weiterlesen

Diesel-Fahrverbote in Deutschland: bricht dann die Logistik zusammen?

in Allgemein/Branche/Miles von
Fahrverbote für Umwelt und Gesundheit, ©Fotolia Stockwerk-Fotodesign

Seit bekannt werden des VW-Dieselskandals im September 2015 sind die überhöhten Abgaswerte in deutschen Großstädten ein Dauerthema in der Öffentlichkeit. Etwa 5.000 Menschen sterben europaweit jedes Jahr frühzeitig, weil Abgasgrenzwerte überschritten werden und auch andere KfZ-Hersteller falsche Angaben zu den Stickoxid-Emissionen Ihrer Neufahrzeuge machen.

Weiterlesen

LKW-Maut-Erweiterung in Deutschland

in Allgemein/Branche/Miles von
Bild: Die Maut-Betreiber werben für die On-Bord-Unit, ©Toll Collect

Ab 1. Juli 2018 sind in Deutschland nicht nur alle Autobahnen, sondern auch alle Bundesstraßen für Fahrzeuge und Fahrzeugkombinationen ab 7,5 Tonnen Gesamtgewicht mautpflichtig. Damit erweitert sich das kostenpflichtige deutsche Straßennetz auf 52.000 Kilometer. Der Maut-Betreiber Toll Collect, der die Straßengebühren im Auftrag des Bundes einzieht, rechnet mit weiteren 140.000 in- und ausländischen Fahrzeugen und 30.000 Unternehmen, die erstmals von der Straßenmaut betroffen sind. Busse sind von der Maut weiterhin ausgenommen.

Weiterlesen

Go to Top