Das war mein Miles & Styles Jahr 2015

in Allgemein von

Das war das erste Jahr Miles & Styles – mein Traum vom eigenen Blog für die Logistikbranche ist wahr geworden. In diesem Rückblick fasse ich das spannende erste Jahr des Blogs zusammen; es war ein ganzes Stück Arbeit – und hat sich gelohnt! Meine Artikel erreichten insgesamt über 400 000 Nutzer. Der grösste Erfolg aber: Ich habe viel darüber gelernt, was Euch interessiert und mit welchen Themen Ihr besonders viel Spass habt. Vielen Dank für Euer Interesse, die vielen Anregungen, Kommentare sowie Likes und Shares auf Facebook!

Als erstes interviewte ich viele bekannte Rennfahrerinnen in meinen Power Porträts. Als Frau in solch männerdominierten Feldern tätig zu sein, wie wir es sind, schweisst eben zusammen. Und egal ob diese Fahrerinnen an Truck Races oder der Rallye Dakar teilnehmen, von ihnen kann jeder noch etwas lernen: vor allem Ausdauer und Zielstrebigkeit. Und dass es sich auf jeden Fall lohnt am Ball zu bleiben, wenn man wirklich für etwas brennt. Unter den Power Porträts waren übrigens auch meine beiden Fahrerinnen Natalie und Carmen, bei denen ich mich herzlich für dieses Jahr bedanken möchte.

Zwei Menschen, die ebenso ihrer Passion treu geblieben sind, sind Marco von American Truck Promotion und Stephan von Airbrush Beutler. Beide wussten schon als Kinder, was sie einmal später machen wollten und sind teils über aufregende Umwege zu ihren heutigen Traumjobs gekommen. Ihre Geschichten beweisen: Wenn man wirklich etwas will, schafft man es. Genau wie Siphiwe Baleka – ein ehemaliger Yale-Student und heutiger Fitness-Trainer für mehr als 3000 amerikanische Trucker. Hut ab, vor so viel Durchhaltevermögen.

Jemand, der erst etwas später seine Leidenschaft zum Beruf machte, war der LKW-Fotograf Hans Lamminger. Dafür startet er jetzt gerade sogar mit seiner eigenen Foto- und Presseagentur FDLnews durch.

Zwei Menschen, die zu meinen persönlichen Helden des Jahres 2015 gehören, sind Rainer Bernickel und Joachim Fehrenkötter. Sie arbeiten unermüdlich an DocStop – einem Verein, der (per App) LKW-Fahrern einen Arzttermin verschafft, wenn sie auf Tour krank werden.

Bei allen Interviewpartnern möchte ich mich noch einmal für die angenehmen und interessanten Gespräche bedanken und für ihr Wissen, das sie mit meinen Lesern und mir geteilt haben!

Ich freue mich auf das Jahr 2016 und bin auf die Menschen neugierig, die mich und hoffentlich auch Euch mit ihren interessanten Geschichten begeistern werden.

In diesem Sinne einen guten Rutsch ins neue Jahr und allzeit gute Fahrt!

Eure Janina

PS: Wenn Ihr interessante Themenvorschläge habt oder Eure Trucker-Geschichte erzählen wollt, meldet Euch gerne bei mir – hier in den Kommentaren oder per E-Mail!

Schreibe einen Kommentar

Your email address will not be published.

*