Trucker 500 im Cockpit

Freie Fahrt mit dem Trucker 500 Navi

in Miles/Trucks von

In unseren Volvo FH 460-Trucks von Martig-Logistics testen meine Trucker-Ladies seit einigen Wochen das Trucker-Navi Trucker 500 von TomTom. Und das Gerät ist gut! Einfach mit der Click & Go-Magnetkarte aufs Armaturenbrett gesetzt, Ladegerät und TMC-Verkehrsfunkempfänger verbunden, fertig.

Leichte Installation, intuitive Bedienung

Jetzt nur noch Fahrzeugdaten wie Länge, Gewicht, Vmax, Frachtart und Fahrziel eingegeben, schon zeigt das 5 Zoll Display die Route an. Die Auflösung ist OK, die 3D-Grafik leicht verständlich, kleiner sollte das Display aber nicht sein. Es ist in Echtzeit interaktiv, lässt sich durch antippen, zoomen und wischen leicht bedienen. Für die Sprachsteuerung Speak & Go brauchts ein bisschen Übung, aber wenn Du die drauf hast, wird die Orientierung noch einfacher. Die Sprachausgabe ist allerdings etwas leise und klingt nach Computer.

Aktuelle Karten, Echtzeit Infos über Smartphone

Das Trucker Navi wird mit „Lebenslang“-LKW-Karten versorgt, das heißt, jährlich vier Karten-Updates sind inclusive, um immer auf dem neuesten Stand zu bleiben. Wieviel Jahre es Updates gibt, lässt TomTom allerdings offen. Der Verkehrsdienst TomTom Traffic und die nützliche Radarkamerawarnung sind nur mit einer Smartphone-Verbindung zu empfangen und abschaltbar, wenn jemand rechtliche Bedenken hat.

Leider keine Telefonfunktion

Da das Trucker 500 keine eigene Simkarte besitzt, nutzt es die Bluetooth-Funktion des Smartphones, hat aber keine eigene Telefonfunktion. Weil sich mein Handy aber nur mit einem Gerät verbinden kann, kann ich nicht telefonieren, wenn ich das Navi nutze. Nicht schön, WLAN wäre da besser.

In Frankreich warnt der Radarkameradienst zudem nur vor Gefahrenstellen und ausgerechnet in der Schweiz ist er gar nicht verfügbar. Weiterer Wehmutstropfen: nur im ersten Nutzungsjahr ist der TMC-Service kostenlos inclusive, danach ca. 30 €/Jahr, – da ist noch Luft nach oben.

Praktische Hilfen im Verkehr

Hilfreich auf großen Autobahnkreuzen und Abfahrten ist der erweiterte Fahrspurassistent, der der Truckerin die richtige Spur rechtzeitig zeigt. Auch vor Stauenden wird gewarnt.
Durch die Echtzeit-Verkehrsinfos sind die berechneten Ankunftsprognosen fast realistisch, ein echter Vorteil für Liefertermine, Pausen und Lenkzeiten.

Auch für andere Fahrzeuge nutzbar

Übrigens kannst Du das Trucker 500-Navi auch für andere Fahrzeuge nutzen, der Akku hält knapp 2 Stunden. Für PKW, Kleinbusse oder Busse ist es auch einstellbar, allerdings übernimmt TomTom keine Garantie für die ausgesuchten Routen. Im Zweifel gelten immer noch die örtlichen Verkehrsschilder und die Sheriffs an der Straße. Das ist auch besser, denn einmal wusste das Navi auf einer deutschen Landstraße von nichts, als die Straße wegen einer Baustelle gesperrt war.

Mehr Navi braucht kein Mensch

Insgesamt trotzdem ein sehr brauchbares Gerät, mit dem meine Ladies gut durch Europa kommen. Schnell, verständlich, realistische Prognosen und mitunter eine kostensparende Radarwarnung – nur die WLAN-Verbindung sollte TomTom künftig einbauen.

Schreibe einen Kommentar

Your email address will not be published.

*